Trainer

Thomas Schulze,  6. Dan

Thomas Schulze wurde 1965 in Johannisburg/Südafrika geboren. In Deutschland aufgewachsen begann er im Alter von 13 Jahren mit Karate.
Da er keinen festen Karate-Lehrer hatte, mußte Thomas sich seinen eigenen Weg suchen. Er trainierte in verschiedenen Dojos.
Nach mehreren kürzeren Trainingsaufenthalten in Johannisburg, bot sich ihm die Gelegenheit für ein Jahr in dieser Karate-Hochburg zu bleiben. Er unterbrach sein Betriebswirtschaftsstudium und nutzte die Gelegenheit. Während dieser Zeit trainierte er in der „Morning Class“ unter Stan Schmidt, 8. Dan und seinem Schwiegersohn Keith Geyer, 7. Dan sowie in dem Dojo von Malcolm Dorfman, 8. Dan. Dieses Jahr hinterließ tiefe Eindrücke.
Zurück in Deutschland beendete er zum einen sein Betriebswirtschaftsstudium und zum anderen wollte er die Inspirationen, die er im Karate erhalten hatte, auch zuhause umsetzen. 1991 gründete er den Karate-Verein „Shogun“.
Zu dieser Zeit ist auch Sensei Ochi auf ihn aufmerksam geworden und seitdem folgt Thomas seinen Weg.
Als langjähriges Mitglied der Nationalmannschaft gewann er mehrfach die Deutsche Meisterschaft, wurde Vize- und Weltmeister im Kumite. Auch im Kata-Bereich konnte er viele nationale und internationale Plazierungen erringen.
Karate bedeutet für Thomas die Einheit von Kata und Kumite. Dies und den gegenseitigen Respekt der Karatekas untereinander, versucht er in seinem täglichen Training zu vermitteln.
Neben seiner täglichen Trainer-Tätigkeit bei „Shogun“, trainiert er den Stützpunkt Nord und die Nationalmannschaft des DJKB.


Kirsten Manske,  5. Dan

Kirsten Manske wurde 1971 in Barranquilla/Kolumbien geboren. Sie wuchs in Bremen auf und begann im Alter von 13 Jahren mit Karate und trainierte in verschiedenen Dojos.
Seit 1991 trainiert sie bei und mit Thomas Schulze und unterstützte ihn bei der Gründung des Karate-Dojos.
Aufgrund intensiven täglichen Trainings und kontinuierlichen Teilnahmen an nationalen und internationalen Lehrgängen, wurde sie 1994 von Sensei Ochi in die Nationalmannschaft des DJKB berufen, für die sie bis 2008 startete. Während dieser Zeit wurde sie mehrfache deutsche Meisterin, gewann 3 JKA-Europa-Meistertitel in Folge und wurde Vizeweltmeisterin im Kata-Wettbewerb. Darüberhinaus konnte sie auch im Kumite-Bereich nationale und internationale Plazierungen erringen.
Den Karate-Interessierten das Karate nahe zu bringen, daß sie bei Sensei Ochi und auch anderen Sensei erfahren hat und das eigene tägliche Training sind ihr stets wichtig.
Kirsten und Thomas sind miteinander verheiratet und haben zwei Töchter.