“Warum macht Dein Kind Karate” ???

⭐️”” Ich bezahle nicht für Karate “” ⭐️

Von einem Karate-Elternteil …..

Einer meiner Freunde fragte: “Warum zahlst du Geld und verbringst so viel Zeit damit, dass dein Kind Karate macht?” Nun, ich muss ein Geständnis machen: Ich bezahle nicht für Karate!
Ich bezahle nicht für den Karateunterricht meines Kindes.
Ich bezahle nicht für seine Mitgliedschaft… oder Anzüge oder Verbandsbeiträge.

“Also, wenn Du nicht für Karate bezahlst, wofür bezahle Du dann”?, hakte mein Freund nach.

– Ich bezahle für die Momente, in denen mein Kind so müde wird, dass es aufhören möchte, es aber nicht tut.
– Ich bezahle für die Gelegenheit, die mein Kind haben kann und muss, um lebenslange Freundschaften zu schließen.
– Ich bezahle für die Chance, dass es erstaunliche LehrerInnen hat, die beibringen, dass es beim Karate nicht nur um Bewegung geht, sondern um das Leben.
– Ich bezahle dafür, dass mein Kind lernt, diszipliniert zu sein.
– Ich bezahle dafür, dass mein Kind lernt, auf sich selbst aufzupassen.
– Ich bezahle dafür, dass mein Kind lernt, mit anderen zu arbeiten und ein stolzes, unterstützendes, freundliches und respektvolles Dojo-Mitglied zu sein.
– Ich bezahle dafür, dass mein Kind lernt, mit Enttäuschungen umzugehen, wenn es nicht das erhoffte Ziel erreicht oder während einer Übung, die es tausendmal geübt hat, durcheinander kommt, aber trotzdem aufsteht und entschlossen ist, als nächstes sein Bestes zu geben …
– Ich bezahle dafür, dass mein Kind lernt, sich Ziele zu setzen und diese auch zu erreichen.
– Ich bezahle dafür, dass mein Kind lernt, dass es Stunden und Stunden und Stunden und Stunden harter Arbeit und Übung braucht, um ein starker Karateka zu werden, und dass Erfolg nicht über Nacht geschieht.
– Ich bezahle, damit mein Kind im Dojo sein kann, anstatt vor einem Bildschirm …

Ich könnte weitermachen, aber um es kurz zu machen, ich bezahle nicht für Karate.

Ich bezahle für die Möglichkeiten, die Karate meinem Kind bietet, um Eigenschaften zu entwickeln, die ihm sein ganzes Leben lang gute Dienste leisten und ihm die Möglichkeit geben, das Leben anderer zu respektieren.
Nachdem, was ich seit vielen, vielen Jahren gesehen habe, halte ich es für eine großartige Investition!